Mittwoch, 29. Januar 2014

Sehr geehrte Data Mining-Abteilung,

Hallo Facebook, NSA, Google, BND, ADAC... wer auch immer diese Daten, natürlich nur zu meiner eigenen und zur nationalen Sicherheit, speichert und auswertet, nur ein paar kleine Verbesserungsvorschläge zur Optimierung der von euch so teuer ver- oder gekaufen Werbung, die ihr mir freundlicherweise in jeder freien Spalte meines Browsers zur Verfügung stellt.

Ja, es ist richtig, ich wurde als Frau sozialisiert, aber ich habe überhaupt kein Interesse an Diättricks, ich möchte keine 15 Kilo Bauchfett in 2 Tagen verlieren, ich brauch auch keine Diätpillen und auch keine gephotoshoppten Hungerhaken, die mir vorgaukeln möchten, das (nur) dünn sein gleich gesund sein heißt.

Ja ich lese den Blog The Militant Baker, Lu zieht an und auch weitere Blogs von Menschen, die gewichtstechnisch über der Norm liegen, aber in die Kleidergrößen von Ulla Popken und Happysize passe ich deswegen trotzdem noch nicht.

Falls es euch entgangen sein sollte, kann ja mal passieren, auch wenn ich fast täglich solche Buchhändlerplattformen wie boersenblatt.net oder was-mit-büchern.de besuche, richtig, ich bin Buchhändlerin (steht doch auch im Blog, Na? Ach kommt, wer sonst außer euch liest den denn bitte?) und wie die meisten BuchhändlerInnen, die ich kenne, kann mir Amazon gestohlen bleiben. Außerdem sitze ich doch sowieso an der Quelle, bekomme Rabatt und Leseexemplare. Achso ja, stimmt Ohrstäbchen und Katzenfutter kann ich ja auch dort kaufen, die Katze lebt aber gar nicht mehr bei uns und Ohrstäbchen haben wir noch, danke.

Designeroutlets? Zalando? Stylefruits oder wie diese ganzen Shoppingtempel auch immer heißen mögen, danke, aber nein danke, kein Interesse. Mensch ihr wisst doch, dass ich klobige Orthopädische Einlagen tragen muss und deshalb nur Sneaker oder Herrenschuhe trage. High Heels? Finde ich hässlich und sind nix für meine immer kalten Füße. Hättet ihr mal eine Drohne vorbeigeschickt, hättet ihr doch gesehen, dass wir hier Wohnungs- und Kleidertechnisch gut ausgestattet sind. 

Abb.1: Sach mal, Zalando und Co., habt ihr den vielleicht noch in Größe 41?


Warum ich trotzdem gerne Mode-Blogs lese und mir Buch- und Schminktipps auf Youtube hole? Weil es mir eher um die Persönlichkeit geht, als um die gesponserten Produkte, die sie in die Kamera halten. Sie dienen eher so zur Inspiration und zum Zeitvertreib, nicht um Geld loszuwerden.

Ihr habt doch die Fragmente, die Puzzleteile, aus denen sich meine Cloudgänger-Persönlichkeit zusammensetzt, also dann, um meinen/unseren Vater zu zitieren: "Macht was draus!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen