Montag, 26. August 2013

von Hausarbeit zu Hausarbeit

Es ist wieder soweit, die nächste Hausarbeit muss dringend geschrieben werden. Höchste Zeit also endlich mal diesen Blog weiterzuführen. Die fixe Idee den zerkratzten Schreibtisch abzuschleifen (mit grobkörnigem Sandpapier und einem Halstuch als Mundschutz) scheiterte auf halber Strecke, ob der Ermangelung einer geeigneten Schutzbrille (große Sonnenbrille reicht doch nicht) und ermüdeter Arme (ihr Schlaffis!). Auf- und Umgeräumt ist schon, absaugen kann ich auch später. Prokrastination ist schon ein schönes Wort.
In meinem Blognotizbuch sammeln sich die Ideen, eine neue Kamera steht bereit. Was fehlt ist ein roter Faden. Wie fange ich nur an? Was kommt nach der Toberhose?
Abb. 1: weiteres Beispiel für einen DIY-Verschönerungsversuch anno 2009; intern auch als "kackender Menschenhund" bekannt.
Meine Schwester studiert Journalismus und absolviert seit ein paar Wochen ein Auslandssemester in Oklahoma. Gestern haben wir geskypt und sie hat mir erzählt, dass sie im Rahmen eines Seminars einen Blog erstellen muss. Da habe ich ihr erzählt, dass ich auch vor einiger Zeit einen Blog erstellt habe. So wie es aussieht möchte sie sich einklinken, weshalb dieser Blog bald von zwei Schwestern geführt wird. Das ist doch mal eine rasante Entwicklung, 2 Posts in 5 Monaten und schon gesellt sich eine Co-Bloggerin hinzu, ich freue mich!
Mit der Co-Bloggerin kommen dann eventuell auch noch (wertvolle) Inhalte.

Zum Abschluss noch ein wenig Cat Content:


Abb. 2: Lotti aka Hängebauchkatze in natürlicher Abhängposition